FINDOLOGIC Blog Trends und News rund um das Thema E-Commerce

Zahlen, Daten, Fakten: 4 Gründe, warum das Suchfeld im Online-Shop boomt!

Die E-Commerce Branche veröffentlicht laufend relevante Daten zur Optimierung von Online-Shops. Die folgenden Statistiken zeigen unter anderem die steigende Relevanz des Suchfelds im Online-Shop und klären über den Stellenwert und die Auswirkungen der Shop-Suche auf die Verweildauer und das mobile Weihnachtsshopping auf.

1. Wichtigster Faktor im Online-Shop

Welche Funktionen und Services sind für Onlinekäufer relevant? In diesem Bereich steht laut Fittkau & Maaß 2013 die Shop-Suche an erster Stelle und übertrifft mit 78, 3 % weitere relevante Faktoren eines Online-Shops. Die Käufer achten nicht nur auf möglichst viele Kontaktmöglichkeiten oder Produktbewertungen, sondern lernen das intuitive und schnelle Auffinden des richtigen Produkts, zu schätzen.

Fittkau&Maß

Abb.1: Fittkau & Maaß 2013 – Internet World Business

 

2. Das Suchfeld erhöht die Verweildauer im Shop

Für Onlinekäufer gibt es viele Gründe, warum Sie einen Shop nicht mehr besuchen oder im schlimmsten Fall sofort wieder verlassen. Herausgeber der Internet World Business (2014) haben sich diese Gründe genauer angesehen und festgestellt, dass vor allem großflächige Werbebanner und Sicherheitsbedenken dafür verantwortlich sind. Eine gute Suchmöglichkeit hingegen trägt mit 44, 7 % dazu bei, dass potentielle Kunden und Interessenten die Seite wieder besuchen und damit die Verweildauer im Shop erhöhen.

Abb. 2: Internet World Business 2014

 

3. Top 5 Element eines idealen Shop-Profils

Es muss vor allem schnell, pünktlich und preiswert gehen! Onlineshopbesucher erwarten sich
einiges vom idealen Shop und setzen auf schnelle Lieferzeiten und ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Das Suchfeld landet mit Platz 5 knapp hinter diesen Faktoren und sollte für die Umsetzung eines idealen Online-Shops ganz oben auf der Liste stehen. Mit einem Zustimmungswert von 8,5 auf einer Skala von „1 = überhaupt nicht wichtig“ bis „10 = sehr wichtig ist das Suchfeld einer der beliebtesten Elemente. Befragt wurden bei dieser Studie von Konzept & Markt über 8.134 Personen, die innerhalb der letzten 12 Monate Ihre Produkte im Internet kauften.

IdealprofilShop

Abb. 3: Konzept & Markt 2014

 

4. Die Shop-Suche als Treiber des mobilen Weihnachtsshopping

Derzeit überschlagen sich die Meldungen über den Anstieg der mobil getätigten Einkäufe zum Weihnachtsshopping. Mit über 42 % zum Vorjahr haben die Zahlen erheblich zugenommen. Onlinehändler sollten diesen Trend ausnutzen und auch die Suche in der mobilen Shop-Version nicht vernachlässigen. Denn je kleiner der Shop und das Suchfeld dargestellt sind, desto schneller passieren Tipp- oder Rechtschreibfehler. Dann heißt es „Acesoires“ anstatt „Accessoires“. Die Suche liefert keine Ergebnisse, der Kunde ist genervt und verlässt im schlimmsten Fall den Shop.

MobileCommerce

Abb. 4: Adobe Online Holiday Shopping Forecast, 2014

 

Fazit

Die Statistiken zeigen, dass ein Suchfeld im Online-Shop nicht mehr wegzudenken ist. Eine gute Positionierung der Suche allein steigert jedoch nicht Traffik und Conversion-Rate eines Online-Shops. Sie muss bestimmte Funktionen erfüllen, um zum Konversiontreiber zu werden: Produkte intelligent reihen, Artikel pushen, den Abverkauf steuern und vieles mehr. Gerade durch Google verwöhnte User möchten die passenden Artikel in kürzester Zeit finden und werden dabei auch gerne durch Produktvorschläge und Ideen für spannende Weihnachtsgeschenke durch die Shop-Suche unterstützt.

Kennen Sie schon Guided Shopping oder Search-Concepts?

Kontaktieren Sie uns per Mail an beratung@findologic.com oder telefonisch unter +43 (0)662 456 708 und wir zeigen Ihnen die Vorteile unserer neuen FINDOLOGIC-Features!

FINDOLOGIC kann in jedes Shopsystem integriert werden!