Bulls and Bears

Bulls and Bears

Jeder nennenswerte Online-Händler verfolgt die Trends der letzten Monate: Schier endlose Opportunities, Do’s & Dont’s, Experteneinschätzungen, Workshops mit Handlungsempfehlungen, neue Technologien ob Hard- oder Software, schaffen Zeiten im E-Commerce in denen alles möglich scheint.

Eine Blickweise auf 5 Fragen zu veränderten Möglichkeiten & User Interaktionen:

1) Welche Entwicklungen sind aktuell bei Suchfunktionen feststellbar?

Während vor 7 Jahren viel techn. Groundwork mit umfassendem Research und Development in Eigenregie notwendig war, um eine funktionale, verbesserte Suchfunktion bereit zu stellen, ist heute die Verfügbarkeit eines solchen Frameworks jederzeit frei verfügbar. Mit Solr und Elastic Search sind zwei Open Source Schwergewichte die Basis zu Eigenentwicklungen.

Mit genügend Know-How und Development Ressourcen kann projektspezifisch auf solchen Clustern sinnhaft aufgebaut werden.

Hinsichtlich Entwicklungstrends lassen sich klare Tendenzen zu Mobile First Ansätzen, API Schnittstellen zu personenbezogenen Daten und APIs zu Intent Detection Systemen wie zB. Chatbots bzw. Voice Commerce Systemen feststellen. Im gleichen Atemzug zu beachten: 1. Interaktionen auf kleineren Displays oder 2. Interaktion mit Suchfunktion ohne haptische Eingabe.

2) Welche Lösungen bieten Sie Ihren Kunden an bzgl. Mobile?

Status Quo: Deutlich mehr als 50% aller Google-Suchanfragen finden auf Smartphones statt. Gleiches erleben wir innerhalb der E-Commerce Landschaft und allen zugehörigen Online-Shops.

Neben einem responsive ausgefeilten, modernen Shopdesign steht eine optimierte Customer Experience ganz oben auf der To-Do Liste, um sich in Zeiten des Mobile Commerce zu behaupten.
Das zentrale Element einer mobile Such- und Filterfunktion hat ihre eigenen Limitierungen. Zudem beschränkt die virtuelle Tastatur des Bildschirm noch weiter.
Unser eigens für Mobile entwickelte Produktergänzung „Mobile Smart Suggest Overlay“ bietet auf max. Oberflächennutzung prägnante Such-Wortvorschläge oder direkt Produktvorschläge, innerhalb eines übersichtlichen Dropdowns. Je nach Branche holen wir Mobile User mit so wenig wie möglich Interaktion zu Ihrem Wunschprodukt ab.

3) Welche KPIs sollten Online-Shop-Betreiber unbedingt messen? 

Ein Online-Händler muss maßgeblich 3 Kennzahlen verstehen und ausbauen:
1. Traffic
2. Conversion-Rate
3. Customer Lifetime Value

Mit unserer Engine verbessern wir nachhaltig die letzten zwei dieser Kennzahlen.
Eine optimierte & personalisierte Onsite Such- und Navigationslösung bietet nachweislich den wichtigsten Hebel und Touchpoint zu zahlenden und wiederkehrenden Kunden.

4) Gibt es ein Geheimrezept für einen erfolgreichen Online-Shop? 

Leider nein.
Viel Arbeit, Analysen & Tests, absolutes Zielgruppen-Verständnis und aggregiertes Know-How machen den Unterschied.
Im Ganzen ist es die Mischung aus klarer, reduzierter, persönlicher Ansprache.
Im besten Fall Cross Device & Omnichannel smart durchdacht. Vom ersten Einstieg intuitiv und emotional, über eine perfekt geführte Journey hin zu smoothem Checkout und Shipping.
Lieferzeit, ansprechendes Packaging und schmerzfreie Rücksendungsoption inkl. individualisiertem Newsletter- und Emailmarketing sorgen für das Gesamtpaket, um als dauerhaft erfolgreicher Online-Store gg. Marktplätze wie Amazon oder Zalando mühelos zu bestehen.

5) Welche Trends und Innovationen im Bereich der Shop-Suche werden Ihrer Meinung nach die nahe Zukunft beherrschen und welche Veränderungen erwarten Sie durch Voice Search?

Mobile First Ansätze, Microservice Architekturen, Best-of-Breed Systeme und eine personalisierte User Ansprache werden auch die kommenden 2 Jahre viele weitere Innovationen beherbergen. Jede weitere Vorhersage zur digitalen E-Commerce Zukunft wäre unseriös.

Als gesetzt gilt:

Voice Commerce wird auf nahe Zukunft die Interaktionen und Erwartungshaltungen der User neu definieren, sodass Frontend-Technologien schnell auf neue Ansätze mit connected services über Chat Bots, NLP & Semantic Engines die Suchalgorithmen sinnhaft ergänzen werden.
Kämpfen Sie als Bulle zu allen kommenden Projekten!

Simon Reichel bestimmt als COO den operativen Ablauf des Geschäfts und hält diverse Abschlüsse im Bereich Management. Er verantwortet Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Produkte und Prozesse. Die Koordination und Garantie von reibungslos ablaufenden, täglichen Prozessen zwischen den Abteilungen im Bereich Marketing, Sales, Project Management und Support erlauben Weitblick und Tagesgeschäft professionell miteinander zu verknüpfen.