[Infografik] Ladezeiten im Online-Shop – Ihr Optimierungshebel

[Infografik] Ladezeiten im Online-Shop – Ihr Optimierungshebel

Lange Ladezeiten sind ein Ärgernis für Kunden und kosten Shop-Betreibern eine Menge Geld. Reagiert ein Online-Shop nicht erwartungsgemäß schnell, so reduziert jede Sekunde Latenz die Conversion-Rate um bis zu 7%. Besonders negativ wirkt sich dies auf die Mobile Conversion aus.

Mittlerweile erreicht einen Online-Store mehr als die Hälfte des Traffics über ein mobiles Endgerät. Da die Conversion-Rate mobile grundsätzlich niedriger ist, als auf Desktop- oder Tablet- Anwendung, existiert hier das größte Entwicklungspotential. Eben auch hinsichtlich Mobile-Performance.

In einer Zeit, in der Suchmaschinen „Mobile First Ansätze“ klar bevorzugen und langsame Seiten im Ranking abstrafen, investieren ambitionierte Online-Shops mehr und mehr in Performance Verbesserungen. Hinsichtlich dessen, haben bereits ein Drittel der Anbieter ihren Online-Shop stark optimiert. Nichts desto trotz sind allerdings noch 14% schwach oder überhaupt nicht optimiert.

Es steht fest: Wer eine langsame Seite repräsentiert, läuft Gefahr, dass Besucherzahlen sukzessive abnehmen und ehemalige oder potentielle Kunden zum Wettbewerb abwandern.

Einer Studie von Google zufolge verlassen 53% der Visitors, welche über ein mobiles Endgerät einen Shop besuchen, diesen wieder, wenn die Ladezeit mehr als 3 Sekunden beträgt.

Verstehen Sie somit eine hohe Performance primär als eine Kunden-Verbindungsmaßnahme.

Seien Sie smart, planen und denken Sie voraus, seien Sie Ihrem Mitbewerb voraus!

Quelle 1: https://www.konversionskraft.de/studien/deutsche-onlineshops-verbrennen-19-mio-pro-sek-ladezeit.html

Quelle 2: https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/data-measurement/mobile-page-speed-new-industry-benchmarks/

Max Baudasch ist Online Marketing Manager bei der FINDOLOGIC GmbH. Er recherchiert und gestaltet Inhalte für Blog und Social Media. Dadurch ist er immer auf dem Laufenden, was neue Trends und Veränderungen auf dem Markt betrifft. Außerdem pflegt er die firmeneigenen Social Media Kanäle und hält somit in der digitalen Welt den Kundenkontakt aufrecht. Sein Ziel ist es, dass die FINDOLOGIC GmbH auf der vordersten Front der Digitalen Kommunikation ist und ihre Inhalte effektiv vermittelt.